Jürgen Meister Kunst
Biografische Notizen
1953 geb. in Gudensberg/Krs. Fritzlar
1969 - 1972 Ausbildung zum Schriftsetzer in Duisburg
1976 - 1981 Studium an der FH Köln „Freie Kunst“, Malerei bei Prof. Karl Marx
1980 - 1995
Atelier in Düsseldorf
1995 - 2001 Atelier in Grevenbroich-Neukirchen
Nov. 2001 Bezug des neu gebauten Atelier-, Galerie- und Seminarhauses mit Skulpturengarten in Grevenbroich-Kapellen
seit 2017 zweites Atelier und Skulpturengarten in Lübeck-Travemünde
seit 1984 Mitglied der DUISBURGER SEZESSION
   
Kunstpreise und Stipendien
1980 Stipendium „Künstlerbahnhof Ebernburg“,
  Bad Münster am Stein - Ebernburg
1980 Preisträger der Aktion „Kunstblatt“
  der Rheinischen Post, Düsseldorf
1990 2. Preis bei der „1. Murale“, Lido di Jesolo, Italien
   
Kataloge/Bibliografie
„ARKANUM“, 1988 Text: Dr. Anja Thomas-Netik, Essen
„CALLOSUM“, 1989 Text: Thomas Stiens-Zoch, Hamburg

„Im Labyrinth der Zeichen“, 1991

Text: Dr. Gottlieb Leinz, Duisburg

„DER BLICK AUF DIE WELT“, 1991

Text: Dr. Christiane Vielhaber, Köln

„...put, put, put“, 1992

Text: Dr. Christiane Vielhaber, Köln

„Der Name spricht Pfirsich“, 1993

Text: Jörg W. Gronius, Hannover und Bernd Rauschenbach, Eldingen

2015 „fiktive Portraits“, 1. Teil des zeichnerischen Gesamtwerkes; Text: Dr. Andreas Steffens
2015 Bestiarium“, 2. Teil des zeichnerischen Gesamtwerkes; Text: Eugen Egner

2015

„FigurenRaster“, Rollstempelbilder und andere Menschenansammlungen; Text: Jürgen Meister

„Stand der Dinge“ – ein Lebensarbeitsbericht

Ein Unikat-Katalog, der jährlich aktualisiert wird und alle relevanten kunstkritische Aufsätze mit ergänzenden Abbildungen enthält

   
  Arbeiten im öffentlichen Raum
  „ARKANUM“, Düsseldorf (zerstört)
  „virus sprich wairis I“, Stahl, Kupfer, Eschede (verschollen)
  „kommen + gehen“, Eiche, Findling, Eschede, Bahnhofsvorplatz
  „kommen + gehen“, Stahl, Findling, Galerie FAME, Grevenbroich
  „kommen + gehen“, Stahl-Stele, Galerie FAME, Grevenbroich
  „kommen + gehen“, Stahl-Stelen, Duisburg-Neumühl, Ausfahrt A4
  “kommen + gehen (perpetuellerZirkel)”, Lübeck-Travemünde
  „virus sprich wairis II“, Stahl, Findling, Grevenbroich
  „kommen + gehen“, Stahl, Findling, Galerie FAME, Grevenbroich